Quantartica: Ein antarktisches GIS-Paket

Quantarctica ist eine Sammlung von antarktischen geographischen Datensätze, wie Basiskarten, Satellitenbilder, glaziologische und geophysische Daten aus neuen Datenzentren rund um die Welt, zur Darstellung in QGIS. Das Paket wird vom norwegischen Polarinstitut als Werkzeug für die wissenschaftliche Gemeinschaft, Klassenräume und für operativen Einsatz in der Antarktis entwickelt.

Über das Projekt

Bildschirmfotos von Quantarktika, das das Datensätze von Seen unter Gletschern zeigt.

Bildschirmfotos von Quantarktika, das das Datensätze von Seen unter Gletschern zeigt.

Quantarctica (QGIS + Antarctica) wurde zuerst zum internen Einsatz am norwegischen Polarinstitut als Werkzeug für unsere Glaziologen entwickelt. Es gabe einen Bedarf für ein günstiges oder kostenloses vollständiges GIS mit grundlegenden Datensätze – bereit zum Einsatz, einfach zu bedienen, funktionsreich und Offline-Betrieb geeignet. QGIS schien die perfekte GIS-Wahl für die gesammelten Daten zu sein.

Quantarctica wurde zur Untersuchung der gegraphishchen Daten von kontinentalen bis zu lokaler Maßstab verwendet, zur Anzeige von wissenschaftlichen Projektdaten auf Basiskarten oder mit anderen wissenschaftlichen Datensätzen und um Karten für Veröffentlichungen und Anträge verwendet. Quantarctica hat sich als gutes Werkzeug gezeigt und ist eine sehr gute Alternative und Ergänzung zu anderen Software, die von Wissenschaftlern benutzt werden. Es hat unseren Wissenschaftlern neue Möglichkeiten in ihrer täglichen Arbeit eröffnet.

Quantarctica ist dankt der GPS-Verfolgung in QGIS auch zur Navigation über die antarktischen Eisfelder nützlich.

Quantarctica ist dankt der GPS-Verfolgung in QGIS auch zur Navigation über die antarktischen Eisfelder nützlich.

Seit Quantarticta vor drei Jahren durch unsere Glaziologe zum Einsatz kam, gab es viele Anfragen aus der Wissenschaftsgemeinde außerhalb des Instituts dies Produkt zu teilen und wird begannen eine öffentliche und verbesserte Version zu entwickeln, um die interne Version zu ersetzen. Nach antarktischen Feldtests und dem Ergänzen neuer relevanter Datensätze, Quantarctica 1.0 wurde schließlich fertiggestellt und im Juli 2013 zum Download verfügbar gemacht.

Bei Quantartica dreht sich alles um gemeinschaftliche Leistung. Mit Beiträgen wollen wir es gezielt mit Daten aus anderen Disziplinen, wie Ozeanographie, Atmosphärenforschung, Geologie und Biologie, erweitern und hoffen und glauben, daß dieses Werkzeug für die antarktische Gemeinschaft nützlich ist - als komplettes antartisches GIS-Paket.

Autoren

Anders Skoglund und Kenichi Matsuoka

Anders Skoglund und Kenichi Matsuoka

Dieser Artikel wurde im August 2013 von Anders Skoglund (links), GIS-Spezialist und Kenichi Matsuoka (rechts), Gletscherforscher, beide vom norwegischem Polarinstitut. beigetragen.